Ausrüstung

Erkunden Sie Groningen auf dem Fahrrad!

Radfahren vom Hotel aus und in der Umgebung

Vom Hotel Groningen-Hoogkerk aus können Sie die Provinzen Groningen und Drenthe sehr gut mit dem Fahrrad erkunden. Aber auch die Stadt Groningen ist mit dem Fahrrad gut zu erreichen. Sie können bei uns auch Fahrräder und E-Bikes leihen. Die Leihgebühr für ein Fahrrad mit 7-Gang Schaltung beträgt pro Tag € 10,00 für ein E-Bike € 20,00 pro Tag. Haben Sie Ihr eigenes Rad dabei? Sie können es kostenlos in unserem Fahrradständer abstellen. Als Vorschlag für Sie haben wir nachfolgend unsere beliebtesten Routen beschrieben. Fragen Sie unsere Mitarbeiter an der Rezeption nach den verschiedenen Möglichkeiten.


Radroute 1: Die grüne Grenze von Drenthe und Groningen
An der Grenze von Groningen und Drenthe kann man wunderschön in einem Naturgebiet Rad fahren. Dabei kommen Sie auch durch pittoreske Dörfer wie Peize, Vries, Tynaarlo und Onnen. In diesen Dörfchen können Sie einige jahrhundertealte Bauwerke bewundern.

Wunderschöne Peizermaden
Um Tynaarlo fahren Sie durch Westeuropas besterhaltene Bach- und Angerdörfer-Landschaft. In diesem Gebiet mit seinen Sächsischen Gehöften, hochgelegenen Äckern und den Heuwiesen im tiefer liegenden Flusstal fühlen Sie sich um 150 Jahre zurückversetzt. Zwischen Ter Borch und Peize kommen Sie durch die Peizermaden, einem wunderschönen Flachmoorgebiet mit Wäldern, Wallhecken und steppenartigen Grasflächen. Westlich des Zuidlaardermeer entdecken Sie kurz darauf den Oostpolder, ein flaches Moorgebiet.

Drenther Kirchen
Im Angerdorf Vries finden Sie den historischen Anger, einen offenen Platz im Dorfkern . Hier steht unter anderem die St. Bonifatius-Kirche, dessen Kirchenschiff und Turm aus dem 12. Jahrhundert stammen. Peize ist ebenfalls ein Angerdorf, dort steht die Paiser Meul, eine Getreidemühle aus 1898. Im 16. und 17. Jahrhundert war das Dorf wegen seines Hopfenanbaus bekannt. Zurück am Ausgangspunkt, dem Hotel Groningen – Hoogkerk, können Sie Ihre Radtour bei einem Häppchen oder einem Getränk ausklingen lassen.

Diese schöne Route 1 finden Sie hier
Unter route.nl finden Sie weitere
Rad- und Wanderrouten in den Niederlanden, Belgien und Deutschland

 

Radroute 2: Von der Stadt Groningen aus zu den Hünengräbern
Besonderheit: südlich der Stadt Groningen liegen viele Hünengräber. Entdecken Sie sie auf dieser abwechslungsreichen und schönen Route!

Hünengräber
Noch schnell eine Tasse Kaffee bei Van der Valk Hotel Groningen - Hoogkerk und dann heißt es: auf zu den Hünengräbern! Das erste Hünengrab auf Ihrer Route ist G01, mit einem riesigen Deckstein. Lange Zeit war dieses das einzige noch übriggebliebene Hünengrab in Groningen, bis 1982 etwas weiter nördlich ein weiteres ausgegraben wurde. Bei Midlaren befinden sich die Hünengräber D04 und D03, sie werden auch De Hunenborg genannt. Sie liegen gut versteckt zwischen zwei alten Gehöften an einem romantischen Sandweg. 

Stadt Groningen
Die Stadt Groningen liegt am nördlichen Ausläufer des Hondsrug, der  Hünengräberregion der Niederlande. Es ist also nicht verwunderlich, dass man sie von hier aus so gut sehen kann. Sie machen auch noch einen kleinen Abstecher durch die eigentliche Stadt. Es lohnt sich, abzusteigen und über den Grote Markt zu spazieren. Vergessen Sie auch nicht, eine Runde über den Vismarkt mit seinen hübschen Gebäuden und der Kornbörse zu drehen, wo im 19. Jahrhundert der Handel blühte.

Diese schöne Route 2 finden Sie hier
Unter route.nl finden Sie weitere
Rad- und Wanderrouten in den Niederlanden, Belgien und Deutschland

Radroute 3: Kulturgeschichte im Groninger Polder

Groningen ist bekannt für seine herrliche, weitläufige Polderlandschaft und saftigen Wiesen. Sie finden dort auch keine Warfendörfer mit großen Landgütern und überraschend alte Kirchen.

Das alte Reitdiepgebied
Bereits nach wenigen Kilometern können Sie die endlose Fernsicht Groningens und die Stille erfahren, die für diese Provinz so typisch ist. Sie fahren durch das Reitdiepgebied, der ältesten Kulturlandschaft Westeuropas. Dieses Gebiet ist von Torfabbau und Industrialisierung verschont geblieben. Gut 25 Jahrhunderte Besiedlung und Kampf mit dem Wasser haben hier eine Landschaft aus Warfen, Deichen, Schleusen und gewundenen Wegen geschaffen. Im Herbst sieht man auf den Weiden große Gruppen von Kibitzen und Goldregenpfeifern auf ihrem Durchzug.

Die rauen Onlanden
Um das Leekstermeer, dem größten See von Drenthe, fahren Sie durch das raue Flachmoorgebiet im Tal zwischen den höheren Drenther Sandflächen und den Groninger Lehmflächen: De Onlanden. Auch hier bieten sich eine herrliche Fernsicht über Grasflächen, aber auch Wälder und Wallhecken. Sie kommen am Hotel Groningen-Hoogkerk vorbei, genau passend für eine Tasse Kaffee. Sie beenden Ihre Route am Camping Stadspark.

Diese schöne Route 3 finden Sie hier
Unter route.nl finden Sie weitere
Rad- und Wanderrouten in den Niederlanden, Belgien und Deutschland

Sie planen lieber Ihre eigene Radroute? Mit dem Routenplaner können Sie selbst eine Route erstellen. Erstellen Sie eine Route und klicken anschließend auf den Button „Opslaan” am rechten Bildschirmrand. Dann können Sie der Route einen Namen geben und Informationen und Fotos zur Route hinzufügen. Unter dem Reiter „Informatie over de route” können Sie die Route veröffentlichen, indem Sie auf das Schlosssymbol klicken. Dann können Sie die Route auch mit anderen Nutzern teilen und in der App öffnen.

Benutzung der App Route.nl
Offline Wander- und Radrouten

Manchmal gibt es unterwegs Probleme, wenn es schlechte Netzverbindung gibt. Keine Panik, denn dafür gibt es eine Lösung. Mit der App Route.NL können Sie Ihre Routen auch offline benutzen: 

1.   Öffnen Sie die Route, die Sie offline benutzen möchten und klicken Sie auf der Detailseite auf das Icon. 
2.   Downloaden Sie die Route. 
3.   Jetzt können Sie die Route auch ohne Internetverbindung benutzen. 

Die App verfügt über eine GPS-Funktion, so dass Sie sich immer gut orientieren können. Sie können die Ansicht vergrößern und verkleinern und das GPS dreht sich mit Ihnen mit, so dass Sie immer wissen, in welche Richtung Sie fahren.

Die schönsten Wander- und Rad-Routen
Mit immerhin 65.000 Rad- und Wanderrouten in den Niederlanden, Belgien und Deutschland ist route.nl eine nahezu unerschöpfliche Inspirationsquelle. Finden Sie schnell und einfach die Route Ihrer Wahl.

Die besten Tipps für Unterwegs
Zu vielen Routen gibt es Tipps für interessante Sehenswürdigkeiten und gemütliche Außengastronomie, die Sie nicht verpassen sollten. Tippen Sie auf eine Sehenswürdigkeit, um weitere Informationen zu erhalten und gelangen Sie zu den schönsten Fleckchen der Niederlande.